Wandererverein
Wegscheid

Chronik des Wanderervereins Wegscheid

Beginnend mit dem Jahr 2019

Geschätzte Mitglieder des Wandervereins, verehrte Besucher unserer Website!

Früher war es normal, eine Chronik zu führen. Meist ein dickes und gern in Leder gebundenes Buch. Es musste aus besonderem Papier sein, säurefrei, damit es die Zeiten überdauern kann. Fein säuberlich sollte die Schrift sein und feingeistig die Formulierungen. Dann kamen die Fotos und blähten die Chroniken auf. Dickbauchig wurden sie und immer seltener befüllt. Manche verwendeten Ordner mit Klarsichthüllen und achteten nicht darauf, dass weder Papier, noch die Fotos und auch nicht die Klarsichthüllen die Zeiten überleben werden.

Wie kann man etwas für die Ewigkeit erstellen? Da stellt sich halt zunächst mal die Frage, wie wir Ewigkeit definieren. Fünfzig Jahre, hundert Jahre, oder gar fünfhundert Jahre? Eine müßige Frage, kaum eins der Materialien, die wir heute zur Aufbewahrung von Informationen verwenden wird es in zweihundert Jahren noch geben. Das Billigpapier zersetzt, die Bilder verblasst, ebenso die Tinte aus dem Drucker. Es wird aber auch keine Festplatte mehr geben, keinen USB-Stick, von Speicherbändern will ich jetzt gar nicht reden.

Wird es das Internet überhaupt noch geben? Wer weiß? Aber momentan ist die Speicherung von Informationen in einer Cloud oder auf dem eigenen Computer ein möglicher Ansatz, aber man muss redundant arbeiten, sonst ist die Mühe schnell umsonst. Also nicht einfach, und auch nicht zweifach, sondern dreifach und vierfach speichern.

Diesen Weg will ich bei meiner Arbeit als Chronist des Wanderervereins Wegscheid beschreiten, wohlwissend, dass der Wandererverein nicht der Nabel der Welt ist und ein Untergang dieser Chronik wohl für die Menschheit verschmerzbar wäre, wenn er überhaupt bemerkt würde.

Chroniken schreibt man von oben nach unten, also den letzten Eintrag auf der letzten Seite und da unten. Das ist aber bei Webseiten nicht praktikabel. Jeder will den letzten Eintrag zuerst lesen. Also habe ich mich für einen Blog-Stil entschieden. Wer will und ausreichend Programmierkenntnisse hat, kann das ja jederzeit umdrehen und bekommt so eine Chronik in gewohnter Reihenfolge.

In diesem Sinn: Viel Freude und Interesse beim Lesen!

Franz Schuster
selbsternannter Chronist

24.02.2022 Russland griff die Ukraine an

Nach langen und zähen Verhandlungen mit absurden Forderungen Russlands an die Staatengemeinschaft sowie ebenso absurden Anschuldigungen an die Ukraine griff Russland in einer großen Offensive die Ukraine an. Eine Zäsur in der Weltpolitik. 

09.02.2022 - Ende der Sperrstunde

Ziemlich überraschend beschloss die bayerische Staatsregierung, dass ab 09.02.2022 die Sperrstunde von 22:00 aufgehoben wird. Für Kulturveranstaltungen wurde ab diesem Tag die erlaubte Auslastung von 50% auf 75% erhöht. Dies, obwohl die 7-Tage-Inzidenz kontinuierlich stieg. Im Landkreis Passau betrug sie 940, in Bayern 1.840, in Deutschland 1.450. Im oberösterreichischen Nachbarbezirk lag sie am 09.02.2022 bei 3.731. Da der 09.02.2022 ein Mittwoch war, kam der Wanderer gleich in den Genuss der neuen Regelung.

Steigende Inzidenz bei Corona

Am 27.01.2022 lag die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Passau bei 557. Im Bezirk Rohrbach bei 2.420. Die höchste 7-Tage-Inzidenz Österreichs hatte Landeck mit 4.239. In Deutschland war Berlin Mitte mit 2.891 Spitzenreiter.

Heinz Donaubauer verstarb am 18.01.2022

Am 18. Januar 2022 verstarb unser Mitglied Heinz Donaubauer, er war lange Zeit von Seiten des Landratsamtes Passaus für die Verwaltung des Rannasees zuständig. Die letzten Jahre lebte er In Passau.

Neumitglied

Am 11.01.2022 trat Gottfried Rachinger dem Wandererverein bei.

Freitag, 31. Dezember 2021 – Bäckerei Anton Escherich geschlossen

An Silvester 2021 schloss die Bäckerei Anton Escherich für immer ihre Ladentür. Damit machte die letzte Wegscheider Backstube zu.

Die Corona-Inzidenz stieg wieder an. In der Gastronomie galt die 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet). Von 22 Uhr an war Sperrstunde. Die vierte Corona-Welle rollte mit der Virusvariante Omicron über die Welt.

Letzter Wanderer im Jahr 2021

Der letzte Wanderer des Jahres 2021 fand in der Pizzeria „La Gondola“ statt. Damit schloss der Wanderer ein Vereinsjahr, das mit ziemlich vielen Besonderheiten aufgewartet hatte. Immerhin konnte der Wanderer wieder abgehalten werden. Es nahmen 8 Mitglieder daran teil. Vorstand Franz Schuster wünschte allen ein gutes neues Jahr mit viel Gutem und wenig Schlechtem. Verbunden mit dem Wunsch, dass der Wanderer auf dem guten Niveau im neuen Jahr möglichst oft stattfinden werde.

German Weinberger starb am 18.12.2021

German Weinberger hat sich vor allem durch seine geschichtlichen Abhandlungen für Wegscheid verdient gemacht. Seine Werke band er in Hefte mit kleiner Auflage, die er an Interessierte und Freunde verschenkte.

Wanderer am 8. Dezember 2021 beim Eugen

Relativ früh kamen die Wanderer am 8. Dezember ins Gasthaus Eugen Escherich. Die Vorstandschaft verzichtete auf eine Veröffentlichung in der Presse, weil man da schnell böse Worte ernten konnten. Immerhin war die Stimmung in der Bevölkerung relativ gespalten. Immer noch gab es Impfverweigerer und Proteste gegen die Corona-Auflagen. Lediglich im Schaukasten wurde auf den Wanderer hingewiesen und durch die mündliche Weitergabe. 13 Mitglieder kamen. An diesem Tag wurde Olaf Scholz Bundeskanzler von Deutschland. In Österreich ist der 8. Dezember ein freier Feiertag, Mariä Empfängnis.

1 2 3 4     weiter »